Risse

haus im johanniterviertel

Die Architektur des Wohnhauses lebt vom Wechselspiel zwischen rund und eckig sowie hell und dunkel. Die Innenraumgestaltung greift dieses Thema konsequent auf. Die geschwungene Treppe wird im Licht der kunstvoll und organisch anmutenden Beleuchtungskörper zum Blickfang im Haus. Die individuell entworfene Möblierung führt das Wechselspiel im Innern weiter fort. Das Material- und Farbkonzept nimmt durch den Kontrast von Weißtönen und Eichenholz die Spannung zwischen hell und dunkel wieder auf.

2015 | Bonn | Fotograph: Marcel Kohnen | Architektur: Koenigs und Schumacher

Risse

haus im johanniterviertel

Die Architektur des Wohnhauses lebt vom Wechselspiel zwischen rund und eckig sowie hell und dunkel. Die Innenraumgestaltung greift dieses Thema konsequent auf. Die geschwungene Treppe wird im Licht der kunstvoll und organisch anmutenden Beleuchtungskörper zum Blickfang im Haus. Die individuell entworfene Möblierung führt das Wechselspiel im Innern weiter fort. Das Material- und Farbkonzept nimmt durch den Kontrast von Weißtönen und Eichenholz die Spannung zwischen hell und dunkel wieder auf.

2015 | Bonn | Fotograph: Marcel Kohnen | Architektur: Koenigs und Schumacher

Risse

haus im johanniterviertel

Die Architektur des Wohnhauses lebt vom Wechselspiel zwischen rund und eckig sowie hell und dunkel. Die Innenraumgestaltung greift dieses Thema konsequent auf. Die geschwungene Treppe wird im Licht der kunstvoll und organisch anmutenden Beleuchtungskörper zum Blickfang im Haus. Die individuell entworfene Möblierung führt das Wechselspiel im Innern weiter fort. Das Material- und Farbkonzept nimmt durch den Kontrast von Weißtönen und Eichenholz die Spannung zwischen hell und dunkel wieder auf.

2015 | Bonn | Fotograph: Marcel Kohnen | Architektur: Koenigs und Schumacher

Risse

haus im johanniterviertel

Die Architektur des Wohnhauses lebt vom Wechselspiel zwischen rund und eckig sowie hell und dunkel. Die Innenraumgestaltung greift dieses Thema konsequent auf. Die geschwungene Treppe wird im Licht der kunstvoll und organisch anmutenden Beleuchtungskörper zum Blickfang im Haus. Die individuell entworfene Möblierung führt das Wechselspiel im Innern weiter fort. Das Material- und Farbkonzept nimmt durch den Kontrast von Weißtönen und Eichenholz die Spannung zwischen hell und dunkel wieder auf.

2015 | Bonn | Fotograph: Marcel Kohnen | Architektur: Koenigs und Schumacher

Risse

haus im johanniterviertel

Die Architektur des Wohnhauses lebt vom Wechselspiel zwischen rund und eckig sowie hell und dunkel. Die Innenraumgestaltung greift dieses Thema konsequent auf. Die geschwungene Treppe wird im Licht der kunstvoll und organisch anmutenden Beleuchtungskörper zum Blickfang im Haus. Die individuell entworfene Möblierung führt das Wechselspiel im Innern weiter fort. Das Material- und Farbkonzept nimmt durch den Kontrast von Weißtönen und Eichenholz die Spannung zwischen hell und dunkel wieder auf.

2015 | Bonn | Fotograph: Marcel Kohnen | Architektur: Koenigs und Schumacher

Risse

haus im johanniterviertel

Die Architektur des Wohnhauses lebt vom Wechselspiel zwischen rund und eckig sowie hell und dunkel. Die Innenraumgestaltung greift dieses Thema konsequent auf. Die geschwungene Treppe wird im Licht der kunstvoll und organisch anmutenden Beleuchtungskörper zum Blickfang im Haus. Die individuell entworfene Möblierung führt das Wechselspiel im Innern weiter fort. Das Material- und Farbkonzept nimmt durch den Kontrast von Weißtönen und Eichenholz die Spannung zwischen hell und dunkel wieder auf.

2015 | Bonn | Fotograph: Marcel Kohnen | Architektur: Koenigs und Schumacher

Risse

haus im johanniterviertel

Die Architektur des Wohnhauses lebt vom Wechselspiel zwischen rund und eckig sowie hell und dunkel. Die Innenraumgestaltung greift dieses Thema konsequent auf. Die geschwungene Treppe wird im Licht der kunstvoll und organisch anmutenden Beleuchtungskörper zum Blickfang im Haus. Die individuell entworfene Möblierung führt das Wechselspiel im Innern weiter fort. Das Material- und Farbkonzept nimmt durch den Kontrast von Weißtönen und Eichenholz die Spannung zwischen hell und dunkel wieder auf.

2015 | Bonn | Fotograph: Marcel Kohnen | Architektur: Koenigs und Schumacher